Incantation

CD Cover Incantation

Das internationale Weltmusik-Jazz-Cross-over Ensemble "Griot" mit Gernot Blume, dem amerikanischen Saxophonisten Peter Epstein und Julie Spencer, stellt mit „Incantation” eine CD mit neuen Kompositionen und Improvisationen vor, auf der Alt- und Sopransaxophon, Harfe, Klavier, Bass, Mandoline, Marimba, Schlagzeug, Perkussion und Stimme zu hören sind.

In der Tradition ist ein Griot ein Musiker, der in eine Familie von Geschichtenerzählern in Westafrika hineingeboren wird und der Geschichte durch Gesang und Dichtung vermittelt.

In den Aufnahmen der CD fließen Jazz, freie Improvisation und zeitgenössische Komposition mit den Musiktraditionen Westafrikas, Indiens und Indonesiens zusammen. So definiert Griot eine neue Art der Ästhetik – die von Reisenden zwischen verschiedenen Welten. Und auf „Incantation” hat der Zuhörer die Gelegenheit mitzureisen.

„Incantation” spannt einen Bogen von friedlicher Introversion zu einem Feuerwerk der Gefühle, voller spiritueller Intensität. In einem außergewöhnlich vielseitigen Programm beweisen Spencer und Blume überzeugende Souveränität in der Abwechslung am Klavier und im flüssigen Wechsel aller anderen Instrumente, die sie in ihrer ungewöhnlichen Version des Weltmusik-Jazz-Cross-overs einzusetzen wissen. Die Integration verschiedener Kulturen, Stile und Erfahrungen ist unmittelbar in der gemeinsamen Sprache des Ensembles zu spüren. Solch erstaunliche musikalische, kompositorische und improvisatorische Geschicklichkeit zu einem bemerkenswert einzigartigen Klang zusammenzufügen, ist eine Leistung, die Griot geradezu mühelos erreicht. Sie bezeugt auch die gründliche und lange Vertiefung der drei Musiker in die Kulturen Westafrikas, Indonesiens und Indiens während ihres gemeinsamen Studiums am California Institute of the Arts, wo sich die drei Musiker kennen lernten.

Andreas Seger

Zurück